Rezension

Mini Rezensionen #1

Hallo ihr wilden Leser!

Ich bin es schon wieder und schiebe heute gleich einen neuen Post hinterher. Ich habe mir in letzter Zeit viele Gedanken über diesen Blog gemacht und bin zu der Überzeugung gekommen, dass kleine Rückblicke mich besser stimmen als ausführliche Rezensionen. Das bedeutet nicht, dass die ausführlichen Rezi’s komplett abgeschafft werden, nein, aber ich werde zukünftig eher kurz und schmackhaft bloggen. Wir werden sehen wie es damit läuft 😉

Heute will ich euch zwei Bücher vorstellen, das eine geliebt, das andere geliebt und dann leider entliebt. Dabei handelt es sich einmal um „Ein Meer aus Tinte und Gold“ von Traci Chee und „Schwestern der Wahrheit“ von Susan Dennard.

9783551583529Beide Bücher hatte ich im letzten Jahr zu Weihnachten bekommen und noch an Heiligabend mit „Ein Meer aus Gold und Tinte“ begonnen und anschließend verschlungen. Wenn ich sage verschlungen, meine ich auch wirklich verschlungen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und es hat mir so viele neue Seiten an Themen gezeigt, über welche ich definitiv mehr lesen möchte. Ich sage nur eins: Piraten! Außerdem empfand ich die Liebesgeschichte als abwechslungsreich und einfach schön. Es gab kein sinnloses hin und her, keinen Stress und keine Streitereien. Es war einfach langsam, sanft und wahr. Natürlich kann man auch das wunderschöne Cover nicht vernachlässigen, das Buch sieht einfach traumhaft aus!!

Schwestern der Wahrheit von Susan Dennard„Schwestern der Wahrheit“ wollte ich gleich im Anschluss lesen. Ich dachte mir, wenn ich so in der Lesephase bin, dann muss ich es ausnutzen. Leider lief es nicht so wie gewollt. Am Anfang hatte ich Probleme in die Welt einzutauchen und sie zu verstehen. Nachdem dies jedoch überwunden war, kam ich mehr  und mehr in die Geschichte und die Charaktere. Ich muss sagen, dass ich zu einem Zeitpunkt in dieses Buch verliebt war. Das war bis ich circa die Hälfte erreichte, denn dann passierte gar nichts mehr. Ich begann mich so schrecklich zu langweilen, dass es sich dahin zog wie Kaugummi. Letztendlich war ich so frustriert, dass ich das Buch nach ca. zwei Dritteln abgebrochen habe. Zwar schade, aber ich befasse mich dann lieber mit Büchern die mich wirklich interessieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s