Gedanken

Ja ja, das Bloggen und ich

Hier bin ich nun wieder. Nach gefühlt hundert Jahren.

Mir fällt das Bloggen schwer, immer wieder habe ich das Gefühl, dass meine Beiträge einfach nicht gut genug sind. Nicht ordentlich strukturiert, inhaltlich nicht tief genug und es einfach an Masse fehlt. Dabei sollte ich mir nicht so einen Kopf machen, richtig? Nur mit Übung wird man besser und sich vorm Bloggen zu drücken ist alles andere als hilfreich. Außerdem: Wer sollte mich schon verurteilen? Ist ja nicht so als würde ich hunderte Leser haben oder mich für meine Art und Weise rechtfertigen müssen. So werde ich nun einfach fortfahren. So wie es mir gefällt und so wie ich es für richtig halte. Eine Buchrezension? Klar, wenn ich schreibe, dass mir dieses Buch absolut gefallen hat, kein Satz mehr, dann ist es trotzdem meine Meinung, meine Aussage dazu.

Ich schätze dieser Post ist wohl eher einer Erinnerung an mich.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s