Rezension

[Rezension] – Die Königin der Schatten

Die Königin der Schatten

81qnajoc5nl

Autor: Erika Johansen

Verlag: Heyne

Seiten: 544

Preis: 14,99 € (Amazon[06.02.2016])

Kaufen: Amazon 

Bewertung: 4 von 5 Sterne

 

klappentext

Der Thron wartet auf seine Königin – wenn sie lange genug lebt, um ihn zu besteigen …

Als Kelsea Glynn an ihrem neunzehnten Geburtstag den Thron des magischen Königreiches Tearling besteigt, tritt sie ein schweres Erbe an: Die mächtige Herrscherin des Nachbarlandes Mortmesne bedroht Tearling, das eigene Volk begegnet ihr mit Misstrauen, und an ihrem Hof findet sie einen Sumpf von Machtgier, Lügen und Intrigen vor. Kelsea weiß, sie darf sich keinen einzigen Fehler erlauben, wenn sie überleben will. Sie wird all ihren Mut, ihre Klugheit und Stärke brauchen, um eine wahre Königin zu werden – die legendäre Königin von Tearling . . .

Neunzehn Jahre lang führte die junge Prinzessin Kelsea Glynn ein abgeschiedenes Leben in der Obhut ihrer Pflegeeltern. Nun ist der Tag gekommen, an dem sie von der Leibwache ihrer verstorbenen Mutter an den Königshof zurückeskortiert wird, um die Herrschaft über das magische Königreich Tearling anzutreten. Doch Tearling ist ein armes Land, ständig bedroht von seinem mächtigen Nachbarn Mortmesne. Um ihre Herrschaft zu sichern, schloss Kelseas Mutter einst einen verhängnisvollen Pakt. Einen Pakt, dessen Konsequenzen Kelsea nun zu spüren bekommt, denn es trachtet ihr nicht nur die Rote Königin von Mortmesne nach dem Leben, auch ihr Hofstaat, schlimmer noch, ihr eigenes Volk misstraut ihr. Nur wenn sie einen Weg zu ihrem magischen Erbe findet, kann Kelsea ihre Untertanen vor Mortmesne schützen. Falls sie lange genug auf dem Thron sitzt. Falls sie lange genug überlebt . . .

meinung

Nachdem ich nun die erste Staffel von Reign gesuchtet hatte, verzehrte sich mein Herz nach einem tollen Fantasy Roman. Ich wollte Intrigen, Rachsucht, Mut und einen Funken Liebe. All dies habe ich von „Die Königin der Schatten“ bekommen. Für gewöhnlich lese ich kein High Fantasy, da ich kein großer von von Elben und dergleichen bin. Außerdem machen mir seltsame Namen der Protagonisten oder der Städte, welche man nun wirklich nicht aussprechen kann, echt zu schaffen. Mit diesem Buch hatte ich jedoch keinerlei dieser Probleme. Ganz im Gegenteil: das Buch flog förmlich dahin beim Lesen. Es passierte ein Ereignis nach dem anderen und mit Vielem hatte ich einfach nicht gerechnet.

Das Beste an diesem Buch ist wahrscheinlich die Hauptprotagonistin Kelsea. Was für ein unglaublich wundervoller Charakter. Sie ist weder eine wunderschöne Prinzessin, welcher alle Soldaten zu Füßen liegen, noch ist sie eine selbstverliebte Kämpferin (ganz anders als Celaena). Ihre Entscheidungen sind durchaus durchdacht, und, wie es sich für eine Königin gehört, zum guten Ihres Landes gewidmet. Auch wenn sie hier und da mit ihrem Erscheinungsbild hadert, oder doch immer wieder an diesen einen geheimnisvollen jungen Mann denken muss, hält es sie nie von ihrer eigentlichen Bestimmung ab. Erika Johansen hat eine außerordentliche Balance geschaffen, welche zur Abwechslung mal sehr erfrischend ist.

Auch die Nebencharaktere waren alles andere als flach und einfallslos. Es scheint als würde jeder sein Päckchen mit sich herum tragen, ein Päckchen welches langsam ausgepackt wurde. Es kommt kaum zu Szenen, welche einfach alles preisgeben und in welchen die komplette Wahrheit auf den Tisch gelegt wird. Viele kleine Geheimnisse ziehen sich durch das Buch, welche dann mehr oder minder aufgedeckt werden. Es macht einfach Spaß sich seine  eigenen Gedanken zu machen und dann doch wieder falsch zu liegen.

Einen Stern musste ich jedoch abziehen. Die Welt befindet sich in einer Zeit nach unserer. Im Buch wird angerissen, wie der Gründer von Tearling über das Meer gesegelt ist und das neue Land erschaffen hat. Es werden immer wieder Verbindungen zu unser heutigen Zeit gezogen, wobei ebenfalls die Bücher von Rowling und Tolkien ein Rolle spielen. Das hat mich jedoch sehr verwirrt, da die Welt eher als mittelalterlichen Welt beschrieben wird und somit eine Rückentwicklung der Menschheit suggeriert.

fazit

Nichtsdestotrotz ist „Die Königin der Schatten“ ein Traum von einem Buch. Ich kann es wirklich jedem empfehlen, ob Fantasy Fanatiker oder nicht. Schaut es euch an und gebt ihm eine Chance. Ihr werdet es nicht bereuen – versprochen!

Ich belasse es bei 4 von 5 Sternen mit Luft nach oben für den zweiten Teil, welcher im Mai erscheinen wird. Um ehrlich zu sein kann ich es jetzt schon gar nicht mehr abwarten. Ich MUSS einfach wissen wie es weiter geht.

Übrigens soll dieses Buch auch verfilmt werden, mit Emma Watson in der Hauptrolle!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s